Du im Netz – legal und fair surfen

Surf-Fair gegen Cybermobbing

Mit dem Phänomen Cybermobbing befassen sich inzwischen auch die Pädagogen an den Unis. So hat der Fachbereich Psychologie an der Universität Münster sich besonders den Ursachen für das Mobbing im Internet gewidmet und das Programm "Surf-Fair" ins Leben gerufen.

Wichtig, so die Initiatoren, sei es die sogenannte Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen zu stärken. Viele Täter seien sich der realen Folgen ihrer Taten gar nicht bewusst und würden weniger aus Boshaftigkeit als aus Spaß handeln.

Das Programm Surf-Fair soll an Schulen von Lehrern in den Klassen 5-7 durchgeführt werden. Das passende Buch "Schluss mit Cybermobbing" ist im BEltz Verlag erschienen.

Print