Du im Netz – legal und fair surfen

Hausaufgaben online - was darf der Lehrer?

An vielen Schulen arbeitet man inzwischen mit digitalen Plattformen für die Stellung und Kontrolle von Hausaufgaben. Lehrer stellen z.B. auf dem Portal "Moodle" Aufgaben, die Schüler zu Hause online lösen. Der Lehrer sieht dann nicht nur wie der Schüler die Aufgabe löst, sondern auch wann er das macht und wie lange er dafür braucht, weil auch diese Daten gespeichert werden. Aus Sicht des Datenschutzes ist eine solche Auswertung, mit der der Lehrer ein Lernprofil des Schülers erstellen kann, jedoch bedenklich. Das ganze Thema "E-Learning" gehört wohl auf den Prüfstand. Auch wenn es eine sinnvolle Idee ist und aus vielen Schulen nicht mehr wegzudenken ist, muss doch genau festgelegt werden, wo die Grenzen der Kontrolle durch den Lehrer gezogen werden müssen. Hier ist die Zusammenarbeit von Pädagogen und Datenschützern gefordert.

Print