Du im Netz – legal und fair surfen

Daten löschen bei Facebook, Twitter & Co.

Manchmal will man Daten, die man selbst im Internet veröffentlicht hat, wieder löschen. Es kommt. z.B. vor, dass man ein gepostetes Bild oder einen Spruch nicht mehr so gut findet oder ein Freund darum bittet, dass es gelöscht wird.

Bei Facebook war es in der Vergangenheit schwierig, z.B. peinliche Bilder wirklich für jeden unsichtbar zu machen. Inzwischen gibt es eine neue Löschfunktion, die das möglich macht.

Dennoch gilt häufig noch der Satz: "Das Internet vergisst nichts". Und was heute harmlos oder lustig erscheint, kann einem im späteren Leben auch Schwierigkeiten machen. Aus diesem Grund macht es grundsätzlich Sinn, dass man Profile bei Facebook, Twitter, Google+, Youtube oder anderen Sozialen Medien als "privat" kennzeichnet, so dass sie nicht von jedem, sondern allenfalls von Freunden eingesehen werden können. Oder wie fändet Ihr es, wenn Ihr Euch auf einen Ausbildungsplatz bewerbt und der Personalchef sieht sich nicht nur Eure Bewerbung an, sondern auch Eure Party-Bilder auf Facebook.

Besser ist es jedoch, problematische Inhalte ganz zu löschen. Am wirkungsvollsten ist es natürlich, das Profil vollständig zu löschen. Bei Facebook geht das so: Facebook-Profil dauerhaft löschen

Print