Du im Netz – legal und fair surfen

Azubi-Kündigung wegen Beleidigung auf Facebook

"Menschenschinder und Ausbeuter" hatte ein Azubi seinen Ausbilder auf Facebook beschimpft. Der Betrieb kündigte dem Auszubildenden fristlos. Ein Gericht hat dem Arbeitgeber jetzt Recht gegeben. Beleidigungen auf einer Facebook-Seite seien besonders schlimm, weil so viele sie lesen könnten.

Bei allem was man auf Facebook schreiben will, sollte man sich also vorher genau fragen, ob das wirklich in einem Sozialen Netzwerk geschehen soll und wer Zugang zu meiner Nachricht haben soll. Dabei sollte man immer daran denken, dass manche Botschaften - die heute vielleicht harmlos klingen - im späteren Leben noch zu einem Problem werden können.

Print